Vita

Porträt von J.K. Ternus
Porträt von J.K. Ternus

Johannes K. Ternus

Vita

2016

Zertifizierung als Sachverständiger für das „Erkennen und Bewerten von Schimmelpilzschäden“ und als Sachverständiger für „Schäden an Wärmedämm-Verbundsystemen“

2012

Zertifizierung als Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken

2010

Zertifizierung als Sachverständiger für Schäden an Gebäuden und Gebäudeinstandsetzung

1997

Gründung eines Ingenieurbüros mit Schwerpunkt Bauabwicklung, später mit Fokus auf Kostenermittlung und -kontrolle, Kalkulation und Leistungstexterstellung. Begleitung von Rechtsfällen mit Aufbereitung, Vergleich von Forderung und Leistung, Projektausführung.

1985

Tätigkeit im Mittelstand, Übernahme der Oberbauleitung und technischen Leitungsfunktion, organisatorische Bauabwicklung, Koordination der Ressourcen, Leistungs-, Kosten- und Forderungskontrolle, Nachtragswesen, gerichtlichen Auseinandersetzungen und eigene Projektleitungen von Großbauvorhaben

1983

Mitglied eines 3-Mann-Teams zur Bearbeitung und Verfolgung von Nachforderungen (claim-Management) auf Grundlage von „VOB“ und „BGB“ (D), „Code of estimating practice“ (GB) „code de mesurage“ (L). Substantiierung und Dokumentation nach „fidic form of contract“. Verhandlung von Nachforderungen, Aufbereiten zur Verwendung durch Rechtsbeistände, Teilnahme an den schiedsgerichtlichen Verfahren

1979

Im Auftrag des GU in einem Abrechnungsteam für Großbauvorhaben in Luxemburg tätig

Eintritt in das Angestelltenverhältnis bei einem großen deutschen Generalunternehmen in Köln

Diplom mit Schwerpunkt „Konstruktiver Ingenieurbau“

Studium des Fachbereichs Bauingenieurwesen an der Fachhochschule in Saarbrücken

1976

Wehrdienst bei den Luftlandetruppen in Saarlouis